Werkstatt-Treff modisch

Der "Bund der Szenografen e.V." hat 1996 ein Projekt mit dem Titel "Müllmodenschau" realisiert. In diesem Projekt haben Jugendliche unter Anleitung von drei Kostümbildnerinnen (Änne Stefanov, Sabine Boldt-Sinnecker und Thea Moritz) aus verschiedensten Recyclingmaterialien, wie Folien, Papier, Pappe und Styropor Fantasiekostüme entworfen und hergestellt. Die so entstandene "Modenschau der besonderen Art" wurde in Berlin mit großem Erfolg mehrfach öffentlich präsentiert.

Ausgewählte Kostüme konnten in einer Ausstellung zum Thema Recycling 1997 zum Tag der offenen Tür im Werkstatt-Treff Mecklenheide e.V. auch in Hannover gezeigt werden. Eine bunte Truppe Schaufensterpuppen belebten als Models den Innenhof des Werkstatt-Treffs in besonderer Weise.

Kaum zu glauben was geschickte Hände und ein künstlerischer Verstand aus "Müll" alles zaubern können. Den Besuchern hat's gefallen.

 

 

 

 

 

<- zurück