Stöberwelten 2009

Rede Frau Edeltraud Inge Geschke

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Stöberweltenfreunde!

Ich begrüße Sie zu den siebenten Stöberwelten.
Ich werde mich heute kurz fassen, weil ich weiß, dass Sie lieber die Menschen
vor Ihrem Stand sehen, als vor einem Mikrophon.
Und da haben Sie ja auch Recht!
Und dass es sich lohnt – beweißt allein die Zahl der Tauschgeschäfte beim
letzten Stöberweltenfest, denn da wurden über 500 Tauschvorgänge vermerkt.
Das Motto von den Stöberwelten ist immer gleich und wird immer mehr angenommen
Stöbern-Tauschen-(Ver)kaufen
Und dieses „schöne“ Miteinander trägt weitere zusätzliche Früchte, denn es regt die
Menschen zum umweltbewussten Handeln und zur sinnvollen Abfallvermeidung an.
Nicht mehr benötigter Hausrat kann durch Tauschen oder Verkaufen nach dem Motto Tauschen statt entsorgen
weiter verwendet werden und erhält so eine längere Lebensdauer.
Aber nicht nur die getauschten/gekauften Waren sind es, die einen Nutzen davon tragen – denn seien wir ehrlich – auch wir Käufer/Sammler freuen uns doch diebisch, wenn wir ein schönes Schnäppchen nach Hause tragen.
Und heut zu Tage – denke ich – gibt es leider viel zu viele Menschen – die auf solche
Aktionen auch einfach angewiesen sind – teils das sie verkaufen müssen, oder einfach die erstandenen Sachen mehr als benötigen.  Aber neu zu kaufen wäre es viel zu teuer.

So gibt es eine Menge von „aha-Effekten“ heute auf diesem Flohmarkt.
Ich/Wir danken auch heute wieder der Abfallwirtschaft Region Hannover (aha), dass sie die Stöberwelten mit unterstützt.
Vielen Dank, viel Spaß und gute Geschäfte!