Lullikak & Co

Heitere Familiengeschichten

Karin Gloger, von Beruf Krankenschwester, hat sich viele Jahre lang Geschichten aus ihrem Familienleben notiert. Als sie genügend Mut zusammen hatte, erstellte sie daraus ein Buch. So entstanden die heiteren Familiengeschichten mit dem ungewöhnlichen Namen: „Lullikak & Co”. Diese Autobiographie war ursprünglich nicht für die Öffentlichkeit gedacht, sondern sollte ein Dankeschön, ein Loblied an Familie und Freunde sein.

Durch die positive Resonanz bei den Lesern bestätigte sich die Richtigkeit der Veröffentlichung. Die, die Lullikak & Co gelesen htten, wollten einfach mehr. Eine Leserin schrieb der Autorin: „Während ich das Buch las, habe ich Tränen gelacht, war aber auch zu Tränen gerührt.” So wollte es Frau Gloger auch, ihr ging es genauso, als sie ihr Buch schrieb.                             
Ihr zweites Buch mit dem Titel „Ich werd´ mich nicht los” ist im November 2008 erschienen. Es ist auch eine Autobiographie und spiegelt den Ehe-Alltag wieder und lässt teilweise tiefe Einblicke in ihre Gefühlswelt zu.

Am Mittwoch, 29.09.2010 las Frau Gloger im Cafébereich des Stöber-Treffs aus „Lullikak & Co”.

Der Titel beinhaltet die Kosenamen ihrer Liebsten, das ist ihr Mann Ulrich und die beiden Kinder Carsten und Claudia. Dieses Erstlingswerk von Frau Gloger ist am 03.09.2006 im Geest Verlag Vechta erschienen. Im September 2009 erschien es in der 3. Auflage.
Die Dekoration der Bühne bestand aus Sachen des Hauswirtschaftsbereiches, wie einer Wäscheleine und einem Bügelbrett. Frau Gloger sagte, das wäre genau passend zum Buch, mitten aus dem Leben.

Frau Gloger las viele amüsante Kapitel aus ihrem Buch, wie:

Die Lesung machte ihr sichtlich Spaß. Aber auch aus dem Publikum kamen an vielen Stellen die herzlichen Lacher.

Viele Geschichten handelten von ihrem Mann Ulli, der bei den meisten Lesungen seiner Frau dabei ist und seine Frau unterstützt. Und auch heute war er dabei und ließ sich gern mit seiner „Kaki” fotografieren.

Nach der Lesung wurden gekaufte Exemplare der Werke von Karin Gloger persönlich von der Autorin signiert.

Den Besuchern und Frau Gloger hat die Lesung so viel Spaß gemacht, dass ein weiterer Lesungstermin im nächsten Jahr mit Frau Gloger verabredet wurde. Zu diesem Termin wird Frau Gloger aus ihrem zweiten Buch lesen. Wir freuen uns schon darauf!