25jähriges Bestehen

Rede Bürgermeisterin Ingrid Lange

Ich freue mich, dass ich wieder bei ihnen bin. Am 9. Juli im letzten Jahr haben wir den Stöber-Treff eingeweiht, und das war doch eine spannende Geschichte, und ich habe damals nachgedacht. Das ist wirklich wahr. Ich habe seitdem, obwohl sie ja die Reste brauchen, um daraus ihre wunderschönen Kleider und alles was man so trägt hergestellt haben, fast nichts mehr weggeworfen. Es ist mir schwer gefallen nach diesem Erlebnis etwas wegzuwerfen, was ich eigentlich selber noch brauchen kann und heute bin ich wieder bei ihnen und ich freue mich sehr. Denn wenn es sie nicht geben würde wäre Hannover viel, viel kälter und mir wurde gleich warm ums Herz auf ihren weißen Fußstapfen, an den weißen Schleifen vorbei. Das war doch ein festlich feierlicher Empfang und dann jetzt hier über den roten Teppich in einem, ja Zirkuszelt würde man fast sagen. Nachher findet ja auch die Modenschau statt, auf die ich mich wieder wahnsinnig freue. Ich denke sie leisten tolle Arbeit grade in dieser Zeit, in der es vielen schlechter geht als noch vor 3, 4, 5 Jahren. Es wird immer enger und Herr Jagau hat das schon gesagt, ich sage das mit meinen Worten jetzt, die Schere zwischen arm und reich wird immer größer und es ist wirklich nicht einzusehen, dass sie hier kämpfen müssen, dass Leute das was sie können auch anwenden können. Ich sage mir immer ich habe Glück gehabt. Es hätte mir doch auch so gehen können und dann ist es gut zu wissen, wenn man Leute kennt, denen es nicht so gut geht, da gibt es den Werkstatt-Treff Mecklenheide mit ihren wunderbaren Stöberwelten und ich glaube grade auch der Stöber-Treff, sie werden es mir doch sagen, ist sicherlich sehr viel gefragter noch als früher und dazu wünsche ich ihnen für die Zukunft ganz viel Kraft natürlich auch Freude. Wir feiern heute doch so fröhlich. Ich sehe nur fröhliche Gesichter. Noch einmal viel, viel Glück und ich freue mich ganz besonders, dass der Rat der Landeshauptstadt Hannover mich hier heute verstärkt. Ich sehe Frau Neubauer und Alptekin Kirci. Also sie erregen Aufmerksamkeit. Ich komme nicht alleine. Es gibt aber noch eine Bürgermeisterin in Hannover. Herr Oberbürgermeister Weil hat drei Vertretungen, da haben wir das Farbenspiel rot, grün und schwarz: ein Mann und zwei Frauen. Also so ist das, aber ich bin hier heute sehr gerne und sie wissen ich vertrete den Oberbürgermeister sehr, sehr gern, bringe seine Grüße, aber komme am liebsten selbst.